Kinderturnen! Wie du das Thema Sport gut starten kannst

  • Petra 

Sport ist gesund! Okeeeee, das klingt vielleicht spießig, aber falls dich das nicht überzeugt, haben wir noch einen Fact für dich: Sport macht angenehm müde. Und lieben wir Moms nicht alle auch mal unsere Kids, wenn sie müde sind und eingekuschelt im Tiefschlaf in ihrem Bett wie kleine Engelchen liegen? Deswegen sind wir fans vom Kinderturnen. Das ist die Mutter aller Sportarten und der Einstieg in das Thema Sport für dein Kind.

Neben dem Schlaffaktor, hat Sport aber noch deutlich mehr Vorteile für dein Kind.

  • Sport tut dem Körper und der Seele gut.
  • Sport fördert die Motorik und die Balance.
  • Kurz gesagt: Sport ist einfach genial!

Deswegen ist es eine Spitzenidee mit deinem Kind zum Sport zu gehen. Sobald du den Entschluss gefasst hast, dürften sich aber ein paar Fragen in deinem Kopf bilden. Ab welchem Alter macht Kinderturnen Sinn? Wo findest du Kinderturnkurse? Wie kannst du dein Kind ans Kinderturnen gewöhnen? 

Ich beschreibe dir im Artikel meinen Weg zum Kinderturnen und beantworte dir alle Basisfragen zum perfekten Einstieg in das Sportthema mit dem Kind. Wie du die richtige Sportart findest, wie du ins Kinderturnen starten kannst, woran du gutes Kinderturnen erkennen und wie du deinem Kind Spaß am Sport vermitteln kannst. 

Zum Beispiel, indem es sich seine Turnschläppchen selbst aussuchen darf. Die werden IMMER zum Turnen mitgenommen, die gibts aber auch NUR dort. Das schafft einerseits eine hübsche Routine für dein Kind – und Kinder lieben nun einmal Sicherheit und Routine – sorgt aber andererseits auch dafür, dass das Kinderturnen den besonderen Anreiz der Superschläppchen bekommt, die man nur dort anziehen darf.

Kinderturnen – so gehts!

Bevor die Idee von Kinderturnen sich in meinen Kopf geschossen hat, bin ich einfach täglich auf sämtlichen Spielplätzen der Stadt herumgeturnt. Allerdings wird das irgendwann langweilig und irgendwie fehlt auch ein bisschen der angeleitete Turnfaktor.

Wir haben deswegen unseren Tribe befragt, uns unter den Freunden umgehört und sind dann auf Kinderturnen gestossen, dass von einem Verein organisiert wird. Das Minime war etwas über 2 Jahre alt und schon ziemlich kletter- und rennbegeistert. Du kannst aber auch Google befragen, wenn du in deinem Umfeld niemanden hast, der zum Kinderturnen geht.

Dann haben wir uns erst ein paar Rutschsocken mit extraklebriger Sohle und später besagte Schläppchen besorgt und sind zum Turnen gestiefelt. Manche Kinder stürzen sich gleich in die Turngruppe, andere brauchen ein bisschen Zeit und wollen erstmal „gucken“.

Anfangs kann es dir also immer passieren, dass dein Kind erst einmal nicht mitmischen möchte. Stress dich nicht! Zwing dein Kind nicht! Chill einfach mit deinem Kind am Rand und lass euch Zeit.

Zwing es nicht in die das Turngetümmel, sondern setz dich solange mit an den Rand und lass es schauen. Nach ein oder zwei Besuchen kannst du dich nach und nach in immer mehr Übungen und Turnaufgaben involvieren mit deinem Kind.

Wichtiges Learning: Ausrüstung brauchst du so gut wie keine. Aber du brauchst Zeit und Geduld bis dein Kind Lust hat sich in die Truppe zu werfen. Dann macht es aber irgendwann Spaß und das Minime freut sich richtig auf die Turnrunde. Es lohnt sich also unbedingt, weil Sport natürlich auch ein geniales Ding für Kinder ist.

Sie lernen Balance, Gleichgewicht, Motorik und Gruppendynamik – außerdem werden sie schön müde und ausgepowert beim Kindersport.

Jetzt beschreibe ich dir 8 Tipps für die Kinderseele und 8 praktische Tipps, damit das Kinderturnen für dein Kind das neue Lieblingsding wird.

Vorher gibts noch ein paar Facts, warum Kinderturnen so genial ist, wann du am besten startest, wie du das richtige Turnambiente für dich findest und was es deinem Kind alles bringt.

Kinderturnen! So machts Spaß

In aller Regel LIEBEN Kinder Sport und sie lieben es sich zu bewegen. Anders sind die Kiddies ja auch gar nicht Müde zu kriegen. Deswegen lieben nicht nur meine Kids den Sport, sondern ich auch. Dann schlafen sie Abends gut. Das ist sozusagen das „Icing on the Cake“ beim Kinderturnen für uns Moms. 

Außerdem boostest und förderst du dein Kind ganz nebenbei damit: 

  1. Bewegung
  2. Motorik
  3. Kreativität
  4. Koordination
  5. Konzentration
  6. Ausdauer
  7. Sozialverhalten entwickelt sich

Du schlägst sozusagen 2 Fliegen mit 1 Klappe – Genial! Ganz wichtig ist aber, dass es dabei nicht um Leistung oder Entwicklungsförderung geht, sondern um den Spaßfaktor. Dein Kind soll einfach Spaß am Turnen haben und damit easypeasy zur Bewegung animiert werden.

Wenn dir der Artikel weitergeholfen hat – dann PINNE ihn doch einmal für all deine Follower auf deiner Kiddy-Pinnwand

Kinderturnen Kleinkinder: Ab wann?

Die ersten Spielgruppen gibt es schon ab dem Babyalter. Mir persönlich war das ein bisschen zu früh – in den ersten 1,5 Jahren habe ich lieber mit dem Baby herumgetüddelt. Es gibt so viel Neues zu entdecken – von den ersten Krabbelversuchen über die Welt da draussen bis zum Einstieg bei der Kita. Außerdem habe ich als Mom mit Pferd genug Outdoor und Bewegungspotential für die Kids in meinem Alltag, dass ich das Kinderturnen auf den zweiten Geburtstag geschoben habe. Ich persönlich fand das früh genug. 

Aber es spricht natürlich nichts dagegen schon zum Babyschwimmen zu tingeln oder zum Krabbelgrüppchen. Das ist nur mein persönlicher Weg. 

Ich würde also sagen: Rund um den 2. Geburtstag fand ich ziemlich ideal für den Einstieg in das Thema Kinderturnen und Kindersport. 

Kinderturnen – so findest du den Einstieg

Kinderturnen ist genial, aber für Kinder ist es erst einmal seltsam zusammen mit anderen im Kreis zu hüpfen. Die meisten Kleinkinder finden die Turnstunde deswegen erstmal komisch oder haben sogar Angst und wollen sich am Rand verstecken. Gib also nicht gleich auf, wenn dein Minime nicht sofort begeistert ist. 

Ich kenne nur Kinder, die erst einmal am Rand stehen und nicht oder wenig mitmachen wollen. Kinder sind oft schüchtern, wenn sie in neue Situationen geworfen werden. Aber wenn du deinem Kind Zeit gibst, ihm zur Seite stehst, nicht ungeduldig wirst und ihm immer wieder zeigst, dass es Spaß macht, wird es ziemlich sicher mit jeder Turnstunde mehr Spaß am Kinderturnen haben. 

8 Tipps für den Einstieg mit deinem Kind ins Kinderturnen – Gefühlswelt!

  1. Hab Geduld
  2. Gib deinem Kind Zeit
  3. Es ist okay, wenn dein Kind erst einmal am Rand stehen und zugucken will
  4. Stell dich dazu und vermittle deinem Kind Spaß an der Sache
  5. Animiere es immer wieder freudig und geduldig dazu mitzumachen
  6. Gehe öfter hin, so dass dein Kind sich an die Turnstunde gewöhnen kann
  7. Wenn dein Kind schon „Freunde“ hat, dann geht einfach zusammen – schon macht es mehr Spaß
  8. Such dir eine Turngruppe, die auch dir sympathisch ist: Wenn du dich wohlfühlst, wird sich auch dein Kind wohler fühlen

8 Tipps für den Einstieg mit deinem Kind ins Kinderturnen – Praktisch!

  1. Du kannst deinem Kind einfach gemütliche Alltagsklamotten anziehen und brauchst keine extra Sportklamotten.
  2. Das Einzige was du brauchst sind ein paar Schläppchen oder rutschfeste gute Socken
  3. Nimm am besten – je nach Jahreszeit – eine extra Sweaterjacke mit. Wenn dein Kind ins Schwitzen kommt, aber die Turnhalle zu kalt ist, kannst du so am besten eine Erkältung verhinden – und was Moms nicht wollen sind ja bekanntlich neue Erkältungen..
  4. Nimm unbedingt auch eine Trinkflasche und eine Kleinigkeiten zum Knabbern mit. Die meisten Kiddies haben Hunger nach so einer Turnstunde und freuen sich, wenn sie in einen Apfel oder eine Banane beissen können
  5. Kinderturnkurse findest du natürlich über Googel. Du kannst aber auch bei deinen Ortsansässigen Vereinen oder Schulen schauen – oft bieten sie dort auch Kinderturnen ab 2 Jahren an
  6. Der Turnunterricht sollte sich an eine klare Altersgruppe richten: Kinder entwickeln sich in den ersten Jahren so stark. Deswegen ist es wichtig, dass der Unterricht an das Alter deines Kinds gut angepasst ist
  7. Wenn dein Kind Kinderturnen doof findet, kannst du auch andere Sportarten testen: Es gibt alles für die Kinder von Ballett über Yoga bis zu Hip Hop
  8. Cool ist: Wenn die Turnlehrerin Ahnung von der Sache hat 😉 Sie sollte im Idealfall auch eine erste Hilfe Kurs für Kinder besucht haben – frag einfach danach

Gutes Kinderturnen – schlechtes Kinderturnen: So erkennst du guten Unterricht

Wichtig ist auch, dass du einen guten Turnlehrer erwischst. Im Idealfall ist die Altersgruppe begrenzt und aufeinander abgestimmt. Wenn 2-Jährige mit 5-Jährigen gemischt werden, wird am Ende keiner Glücklich. Die Turnübungen sind für die einen zu schwer und für die anderen zu leicht. 

Im Idealfall hat die Turnlehrerin oder der Turnlehrer eine optimistische positive Ausstrahlung, ist geduldig und liebevoll mit den Kindern und hat kreative Ideen. 

Die Gruppe sollte nicht zu groß sein, damit dein Kind nicht überfordert ist und die Übungen nicht zu leicht oder zu schwer. So kann dein And Erfolgserlebnisse sammeln und hat mehr Spaß am Turnen. 

Wichtig ist auch ein durchdachter Aufbau der Turnstunde:

  1. Aufwärmphase
  2. Ein Hauptteil mit Motto 
  3. Fingerspiele, Krabbeln, Balancieren, über Hürden springen, sich zu Musik bewegen, Ball werfen, Fangen, Tanzen, Singen und Entspannung sind Einheiten, die die Leiterin den Minis anbieten sollte
  4. Ein schöner Abschluss mit einer gemeinsamen Sing und Cool Down Runde

Am Besten sind die Übungen auch so variantenreich, dass dein Kind jedesmal neue Abenteuer und Herausforderungen erleben kann. Es sollte nicht überfordert sein, sich aber auch nicht langweilen dabei.  

HIER findest du noch einen Leitfaden von Deutschen Turnbund zum Thema „Kinderturnen“

PIN IT! Damit hilfst du auch anderen Moms weiter bei ihrer Suche nach den wichtigsten Facts zum Thema Kinderturnen

Kinderturnen Ideen – das kannst du sporteln mit deinem Kind

Wenn du noch nicht zum Kinderturnen willst oder dein Kind gar nicht genug davon bekommen kann, kannst du natürlich auch zu Hause weiterturnen. 

Es gibt unglaublich viel, was du mit deinem Kind machen kannst. Ich gebe dir jetzt ein paar Beispiele für 2-3-jährige Kiddies — aber die Bandbreite ist wirklich riesig und du kannst richtig kreativ werden. 

  1. Du kannst zum Beispiel verschiedene Turnlieder herunterladen und mit deinem Kind durchtanzen und exerzieren. Diese Lieder sagen dir und deinem Kind, was ihr tun müsst. 
  2. Du kannst dir zum Beispiel Kidnerliederbücher kaufen, bei denen zu den Liedern verschiedene Aufgaben gestellt werden
  3. Du kannst mit deinem Kind einfach Fangen spielen im Garten
  4. Du kannst Luftballons kaufen, aufblasen und die Luftballons durch die Wohnung werfen, mit den Füßen schiessen oder mit den Händen weiter“schlagen“. Ihr könnt die Luftballons loswerfen und dein Kind soll sie wiederbringen
  5. Du kannst Geschichten erfinden – zum Beispiel den Besuch im Zoo und dann kriecht ihr wie die Schlangen durch die Wohnung, krabbelt auf allen Vieren wie die Löwen über den Boden oder hüpft wie die Kängurus oder fliegt wie die Papageien mit schlagenden Armen
  6. Du kannst einen Wäschekorb in der Wohnung aufstellen und alle verfügbaren Bälle holen. Dann werft ihr die Bälle zusammen in den Korb
  7. Du kannst beim Waldspaziergang spielen „wer ist schneller am nächsten Baumstamm“

Das waren nur 6 Ideen und Inspirationen – aber es gibt noch unendlich mehr.- Schreib uns gerne deine Ideen in einen Kommentar, wenn dir welche einfallen oder besonders gut bei deinem Kind ankommt. Dann sammeln wir hier zusammen die besten Spieleideen!

HIER gibt’s übrigens noch mehr konkrete Spieleideen

Kinderturnen auf Youtube: So kannst du zuhause starten 

Wenn du noch konkretere Inspiration suchst, kannst du natürlich auch auf YouTube Ideen checken. Das ist im Grunde wie der Telesport in den 1980ern und 1990ern. Du machst die Videos an und turnst dann mit deinem Kind alles nach. Damit du nicht mehr ewig suchen musst, haben wir hier noch zwei Videos für dich, die du direkt anschauen und mit denen du sofort loslegen kannst: 

https://www.youtube.com/watch?v=DBOxXxdg5yQ

https://www.youtube.com/watch?v=CHh-psjpjmk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.